Walter Hess

Geboren 1913 in Gelsenkirchen.
gestorben 1987 in Fürstenfeldbruck.

Walter Hess studierte Kunstgeschichte, Archäologie und Philosophie in Rostock, Bonn und München.

1949 promovierte er bei dem Kunsthistoriker Hans Jantzen.

Er war Mitarbeiter der Ausstellungsleitung Haus der Kunst München und erhielt 1954 einen Lehrauftrag der Universität München.

Seit 1957 war er Mitherausgeber von "Rowohlts Klassiker der Literatur und der Wissenschaft".

1959 wurde er auf einen Lehrstuhl für Kunstgeschichte an der Hochschule der Künste Berlin berufen.

(Quelle:  "Dokumente zum Verständnis der modernen Malerei", rowohlts enzyklopädie, Februar 1986 und Archiv der Universität der Künste Berlin).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

/

Walter Hess

Go to top